Mürbteig-Kekse mit Moringa

Die locker-flockigen Mürbteig-Kekse passen zu jeder Jahreszeit. Mit dem exotischen Moringa-Geschmack sorgen sie für frisches, sonniges Frühlingsgefühl!

Du benötigst:

  • 300g Staubzucker
  • 750g Mehl
  • 500g Butter
  • 3 Packerl Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 4 Freilandeier
  • 4 große Teelöffel Moringa-Pulver
  • Formen zum Ausstechen 🙂

So geht’s:

Staubzucker und Mehl verrühren, dazu das Salz und den Vanillezucker geben. Wenn du eine schön einheitliche Färbung des Teigs möchtest, dann kannst du das Moringa-Pulver schon jetzt unterrühren. Für einen Marmor Effekt kannst du es dann später dazugeben, wenn der Teig schon weich ist. Alternativ kannst du auch einen Teil des Teigs mit Moringapulver und einen Teil ohne zubereiten und erst beim Ausrollen vermischen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Danach Butter und Eier unterrühren. Für die optimale Konsistenz des Teigs kannst du nach Belieben Milch dazugeben.

Alles gut vermengen, bis eine gleichmäßige Teigmasse entsteht, danach den Teig bedecken und vor der Türe oder im Kühlschrank abkühlen lassen.

Danach den Teig auf ausreichend Mehl ausrollen, mit Formen ausstechen und ab in den Ofen. Je nachdem, ob du die Kekse weich oder knusprig magst, dauert es 10-15 Minuten bei 180°C. Lass sie nur nicht anbrennen! 🙂

Die fertigen Kekse kannst du entweder ein Bisschen oder zur Hälfte in flüssige Schokolade eintauchen oder mit Lebensmittelfarbe verzieren. Wenn deine Kekse zB Hühneform haben, kannst du ihnen Augen oder einen Kamm malen. Auch hier kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Guten Appetit wünscht der GojiBär!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.